PRAXISWISSEN ZUM THEMA GESUNDER SCHLAF
GESUNDER SCHLAF…
…ist gekennzeichnet durch den kontinuierlichen Wechsel verschiedener Schlaf-Phasen. Insbesondere in der Tiefschlaf-Phase laufen lebenswichtige Regenerations-Prozesse für die physische wie psychische Gesunderhaltung ab. Nur, wenn die verschiedenen Schlaf-Phasen ungestört und ohne Unterbrechung ablaufen, ist der Schlaf tief und erholsam.
Stacks Image 1854
Bei Schlafstörungen oder Schlaf-Apnoe werden diese Regenerations-Prozesse unterbrochen – mit zum Teil schwerwiegenden Folgen für Gesundheit und Wohlbefinden.

SCHNARCHEN UND DIE FOLGEN
Stacks Image 1861
Im Schlaf entspannt sich die Muskulatur. Dabei können die beweglichen Weichteile von Rachen und Zunge die oberen Atemwege verengen. Bei jedem Atemzug beginnen diese zu flattern, wodurch ein Schnarch-Geräusch verursacht wird. Dies trifft am häufigsten in Rückenlage zu. Der Betroffene selbst bemerkt sein Schnarchen oft nicht, aber er kann unter den Begleiterscheinungen wie Mundtrockenheit, Heiserkeit oder Halsschmerzen leiden. Auf lange Sicht können auch das physische wie psychische Wohlbefinden spürbar beeinträchtigt werden.

Eine permanent gestörte Nachtruhe kann u.a. zu Tagesmüdigkeit, Konzentrationsmangel, eingeschränkter Leistungsfähigkeit, verminderter Stress-Resistenz und Reizbarkeit führen.

Insbesondere bei schwerem Schnarchen können damit auch ernsthafte Gesundheitsprobleme einhergehen. Laut aktuellen Studien kann permanentes Schnarchen das Herz und die Halsschlagadern schädigen und somit das Risiko, eine Herzerkrankung oder einen Schlaganfall zu erleiden, erhöhen. Hier gilt es, mit geeigneten Massnahmen frühzeitig entgegenzuwirken und gegebenenfalls einen Facharzt zu konsultieren.
Stacks Image 120